Die Ärzte

Frau Dr. med. M. Nitschke-Janssen
Ärztlicher Werdegang
Approbation 09/2001
Promotion 07/2002
Facharztanerkennung 03/2006
KV-Zulassung 06/2008
Qualifikation
Akadem.Grad Dr. med., Master of Peace Studies (MAPS)
Geführte Arztbezeichnung Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie,
Psychotherapeutin für Säuglinge, Kleinkinder & ihre Eltern (Psychoanalytische Universität Berlin)
Traumatherapeutin für Kinder und Jugendliche (DeGPT)
Integrative bindungsorientierte Traumatherapeutin (IBT)
Fachärztliche Versorgung Ja
Sprachkenntnisse
Englisch
Arbeitsschwerpunkte
Frühkindliche Entwicklung und Eltern-Kind-Bindung
Psychotraumatologie
Psychische Rehabilitation von Krieg betroffener Kinder
Transkulturelle und Migrationspsychiatrie des Kindes- und Jugendalters
Psychiatrische und psychotherapeutische Akutversorgung geflüchteter begleiteter und unbegleiteter Kinder und Jugendlicher und ihrer Familien
    - Zweigstelle Sportallee 70
    - Zweigstelle Bargkoppelstieg/Ankunftszentrum
Diagnostik geflüchteter begleiteter und unbegleiteter Kinder und Jugendlicher und ihrer Familien
Behandlung akut- oder chronisch belasteter Kinder und Jugendlicher nach Krieg, Flucht und erzwungener Migration
    - Narrative Expositionstherapie für Kinder und Jugendliche (KIDNET)
    - Eye Movement Desensitisation and Reprocessing (EMDR)
    - G-TEP
    - Integrative bindungsorientierte Traumatherapie für Säuglinge und Kleinkinder (IBT)
    - Multimodales psychosoziales Behandlungskonzept für geflüchtete unbegleitete Minderjährige
Diagnostik und Behandlung des Spektrums kinder- und jugendpsychiatrischer Störungsbilder und Anpassungsreaktionen sowie Entwicklungsstörungen aus transkultureller Perspektive
Flucht- und akkulturationsspezifisches Elterntraining im Erstaufnahmesetting
Kollegialer Fachaustausch zu interkulturellen und migrationspsychiatrischen Fragestellungen
- „Konzept der Vor- Ort- Sprechstunden: Erstaufnahme und Ankunftszentrum Hamburg“ (3.9.2019, ImpulsreferentIn: Dr. M. Nitschke-Janssen)
- „Autismusspektrumstörungen im interkulturellen Kontext verstehen“ (12.11.2019, Impulsreferentinnen: Fr. S. Trikojat- Klein, Dr. M. Nitschke-Janssen)
- „Psychotherapie im laufenden Asylverfahren – (wie) geht das?“ (21.01.2020, ImpulsreferentInnen: Fr. U. Zahn-Eichler)
- „psychotherapeutische und jugendpsychiatrische Bedarfe unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter“ (02.06.2020, ImpulsreferentIn: Dr. M. Nitschke-Janssen)
- nächster Termin: 25.08.2020: „Arbeit mit SprachmittlerInnen“
Aus- und Fortbildung
Für Sprachmittlerinnen und Sprachmittler
Für Kulturmittlerinnen und Kulturmittler
Für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen
Für Erzieherinnen und Erzieher
Für Ergotherapeutinnen und Logopädinnen
Für Sozialmanagerinnen und Sozialmanager der Unterkünfte
Für psychiatrisch-psychotherapeutische KollegInnen und Kollegen
Kinderschutz
Fachvorträge und Panels:
- "psychische Situation Geflüchteter in der Ankommenssituation", Paneldiskutantin im Rahmen des Fluchtgipfels zum Thema "Einspruch! Spielräume nutzen – Forderungen an die Hamburger Flüchtlingspolitik", 3.2.2020, Hamburg
- "Zur Situation geflüchteter Familien mit Klein- und Kleinstkindern aus entwicklungspsychologischer Sicht", Fachvortrag im Rahmen des 11. Runden Tisches Frühe Hilfen Bezirk Hamburg Nord mit dem Thema "Guter Start für Hamburgs Kinder", 03.04.2019, Hamburg Barmbek
- "Wesentliche Entwicklungsbedürfnisse von Säuglingen, Kleinst- und Kleinkindern mit Flucht- und Migrationshintergrund", Fachvortrag im Rahmen der Dialogkonferenz Frühe Hilfen zum Thema "Frühe Hilfen und geflüchtete Familien", 30.02.2019, Hamburg Altona
- "Universell oder kulturspezifisch - Ursachen und Auswirkungen von Gewalt auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen", Fachvortrag im Rahmen der Klausurtagung für der Hamburger Familienrichter zum Thema "Auswirkungen von Gewalterfahrungen aus psychiatrischer und psychotherapeutischer Sicht", 12.11.2018, Lüdersburg
- "Zugänge zur medizinisch-therapeutischen Versorgung für junge Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund", Fachvortrag im Rahmen des interkulturellen Forums Bezirksamt Eimsbüttel mit dem Thema "Migration und Sucht- Werden Betroffene erreicht und was muss sich zukünftig ändern?", 28.10.2018, Hamburg Eimsbüttel
- "Psychische Belastungen von geflüchteten Kindern und Jugendlichen", Fachvortrag im Rahmen des Fachtags "Geflüchtete Kinder und Jugendliche stärken" der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V., 10.04.2018, Hannover
- "Von "Tohuwabohu total" bis "alles gut" – Über den Einfluss von Migration und Flucht auf psychische Entwicklungsverläufe bei Kindern und Jugendlichen", Fachvortrag im Rahmen des Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutentages zum Thema "Die Schwierigkeit jung zu sein" – zu den Auswirkungen sich auflösender Strukturen auf die Identitätsentwicklung bei Kindern und Jugendlichen", 17.2.2018, Hamburg
- "Jugendliche MigrantInnen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie – Hilfreiche Haltungen für gelingende Therapieverläufe" im Rahmen des Fachkongresses der Kinderschutzzentren zum Thema "Psychische Krisen junger Menschen", 23.11.2017, Gütersloh
- "Belastungen, psychische Störungen und Therapie von Flüchtlingskindern und Jugendlichen", Fachvortrag im Rahmen der Vortragsreihe des Harburger Bündnisses gegen Depression zum Thema "Depression und Trauma", 2.11.2005, Hamburg
- "Therapie von Flüchtlingskindern und Jugendlichen", Fachvortrag im Rahmen Traumaforums der Universtitätsklinik Hamburg Eppendorf, 2006, Hamburg
- Traumatisierung im Säuglings- und Kleinstkindalter", Fachvortrag im Rahmen des AK Frühe Hilfen Wandsbek, 10.22.2015, Hamburg Wandsbek
- "Psychosoziale Rehabilitation von Kindern nach Krieg", Impulsreferat mit Workshop im Rahmen der IPPNW Friedenskonferenz zum Thema "Unser Rezept für den Frieden", 3.10.2015, Frankfurt
Präventionsprojekt psychische Gesundheit, Entwicklung und Kinderschutz nach Flucht:
- Kooperationsprojekt mit Plan international
- "Kinderfreundliche Unterkunft", Modellprojekt Albert Einstein Ring Hamburg
- Finanzierung durch den Bezirk Altona
Facharbeitskreise:
- Arbeitskreis Frühe Hilfen für Geflüchtete Altona
- Arbeitskreis Migration der Psychotherapeutenkammer Hamburg
- Arbeitskreis Migration der DeGPT
Mitgliedschaften:
- Berufsverband Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie BKJPP
- Deutsche Gesellschaft für Psychotraumatologie DeGPT
- International Physicians for the prevention of Nuclear War and Social Responsibility (PPNW)
- Plattform für Zivile Konfliktbearbeitung e.V.